Büroanlage aus gekoppelten Containermodulen

Repräsentative Büroanlage für 20 Mitarbeiter

Sonderfassade an Büroanlage

Arbeitsplätze für 20 Mitarbeiter, Besprechungsräume, eine Teeküche, Sanitäreinrichtungen und ein Raum für die IT-Ausstattung – alles untergebracht auf 300m² in 10 gekoppelten Containermodulen. Neben dem Gründach und der vorgehängten Glattblechfassade im Sonderfarbton war die komplette Haustechnik in die Container zu integrieren:

  • Einbruchmeldeanlage
  • Brandmeldeanlage
  • Zeiterfassung
  • Elektronisches Zugangsystem
  • Klimatisierung
  • Geregelte Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Zur Versorgung der Arbeitsplätze wurden mehrere Kilometer Netzwerkkabel in umlaufenden Kabelkanälen und der abgehängten Decke installiert. Über insgesamt 8 Decken-Innengeräte und zwei Außenkühler wird die Anlage temperiert, die Luftqualität wird dabei automatisch überwacht und ausgetauscht wenn „die Köpfe rauchen“.

Bürofläche
Schallschutzdecke, schalloptimierter Teppichboden und viel Platz um den Gedanken freien Raum zu lassen
Aufteilung der Anlage
Neben der reinen Bürofläche sind alle Nebenflächen auf 300m² untergebracht
Besprechnung, Sanitär, Teeküche, Serverraum und Eingang
Eine Teeküche mit Spülmaschine und Kühlschrank, ausreichend Toiletten, zwei Besprechungsräume und der großzügige Eingangsbereich
Planungsstadium
Im Vorfeld erstellte Visualisierung
Aufstellung der Module
Ausgleichsplatten aus Beton auf ausreichend tragfähigem Untergrund
Teeküche
Großzügige Teeküche mit Spülmaschine, Kühlschrank und Mikrowelle
Lüftungsleitung in abgehängter Schalldecke
Die komplette Haustechnik wurde "unsichtbar" verbaut
Abgehängte Decke
Rasterlampen für ausreichend Licht, Deckenauswürfe für Frischluft
Gründach
Gründach mit Außengeräten der Klimatechnik
Handwaschbecken
Toiletten halbhoch gefließt